Dua da was Guads!

Tue Dir etwas Gutes! - Das bedeutet diese bayerische Phrase. Aktivierung, Ausgeglichenheit und Entspannung trägt dazu bei, dass wir uns gut fühlen! Klaus Fahrner bietet ihnen zu diesen Themen eine breite Auswahl an Behandlungen, Übungen und Informationen.

SPORTLN.

KÖRPERGEFÜHL zu haben ist wichtig und wird durch unsere Bewegungserfahrung verbessert. Fördern Sie ihr Körpergefühl durch funktionelles und koordinatives Training, wie z.B. Gleichgewichtstraining, mehrgelenkige Stabilisation, Laufschule etc.

KOPFFREIKRIAGN.

KÖRPERCOACHING klärt über Zusammenhänge von mentalen Einflussfaktoren auf unsere physiologische Leistungsfähigkeit auf. Angst, Freude, Stress neben anderen Gefühlen lösen Reaktionen im Körper aus, die uns entscheidend beeinflussen! Erfahren Sie wie man das körperliche Verhalten anpassen kann!

WOHLFUIN.

Massage entspannt den Körper und sie fühlen sich danach wohler! Verschiedene Massagen von schmerzhaft bis wohltuend können Muskeln lockern, Durchblutung erhöhen und damit Stress und Verletzungen vorbeugen.

Machen Sie Ihr MEISTERWERK!

Mehr Körpergefühl, Selbstbewusstsein, Handlungsspielraum und Entspannung! Das Körpercoaching und eine Auswahl an Massagen erhalten Sie MOBIL am Ort Ihrer Wahl (Firma, Hotel, Zuhause) oder im WERKRAUM in Starnberg.

Tun Sie sich was Gutes!

KÖRPERCOACHING

Millionen von Reizen im Alltag wirken auf den Geist und Körper ein. Entsprechend negativ oder positiv wirken diese sich auf Gemütslage und Körpergefühl aus. Die Reaktion auf diese Reize zeigt sich entsprechend in der Körperhaltung und Ausdrucksweise. Bei negativem Einfluss wird die Muskulatur sauer, sie spannt an, auch das Bindegewebe (u.a. Faszien) verändert sich, was zu Schmerzen (Kopfweh, Verspannungen, Muskelverletzungen, etc.) führen kann. Auch der Stoffwechsel (Atmung und Verdauung) und das Herz-Kreislaufsystem werden mental beeinflußt. Kurz – man fühlt sich gestresst.

Durch das KÖRPERCOACHING können Sie ihren idealen Leistungszustand erreichen und lernen, diesen in jeder Situation abzurufen. Das Körpercoaching ist wie folgt aufgebaut:

  1. Anamnese: Allgemeinzustand | Spannungszustand | Körpergefühl
  2. Erstellung persönliches Coachingprofil
  3. Theorie: Auswirkung mentaler Einflüsse auf die Physiologie
  4. Praxis: mentales Bewegungscoaching | (An-/Ent-) Spannungstraining | kinästhetisches Training
  5. Massagen: Entspannungsmassage | funktionelle und fasziale Massage
  6. Feedbackgespräche und Situationscoaching
MASSAGE

Das Handauflegen ist seit Jahrtausenden eine Geste, die eingesetzt wird um zu beruhigen (sanfter Druck) oder zu motivieren (fester Druck). Daraus entstanden ist die Massage, welche zur Entspannung oder Anregung der Muskulatur eingesetzt wird. Unterschiedliche Massageformen und -Techniken wirken sich auf die Muskulatur ebenso, wie auf das vegetative Nervensystem und unsere psychosomatischen Gefühle aus.

  • Klassische Massage
  • Sportmassage
  • Wellnessmassage
WERKRAUM

Im WERKRAUM arbeiten Sie ungestört an Ihrem körperlichen und mentalen Meisterwerk.

Sie bearbeiten ihre Muskeln mit NOHRD®-Trainingsgeräten und Equipment für funktionelles Training. Sie feilen an Ihrer Koordination, verschmelzen mental mit Ihren Bewegungen oder lassen Ihre Haut und Muskulatur bei einer Massage pflegen.

In unmittelbarer Umgebung bieten sich für das Körpercoaching auch Möglichkeiten in freier Natur. Bei herrlich warmem und sonnigem Wetter, bieten sich auch schöne Waldplätze zum Massieren an.